Frühling im Tessin 2012, 2009, 2007, 2004

 

zurück zur Ferien-Übersicht

März 2012

Wir hatten fest damit gerechnet, dass wir mit unserem Filou wieder den Tessiner Frühling geniessen können. Doch es kam anders und wir mussten ohne ihn gehen. Trotzdem haben uns die Frühlingstage gut getan und wir konnten einige neue Entdeckungen machen, wie z.B. den abgelegenen  Weiler Puntid im Val Bavona, der zu dieser Zeit nicht besiedelt war.

 

     
     

 

März 2009

Zum dritten Mal waren wir im Frühling mit Filou im Tessin. Und diesmal durfte er dort seinen 10. Geburtstag feiern!

Vom grauen, kalten, nassen Zürich gings flugs durch den Gotthard nach Orselina und schon war der Frühling da.
Bei Temperaturen bis 20 Grad konnten wir auf der grossen Terrasse der Ferienwohnung die Sonne und den Ausblick geniessen.
 
Einer unserer vielen Ausflüge führte uns nach Dunzio, ein abgelegenes malerisches Dörfchen mit grauen Bewohnern.

 

März 2007

Zum 8. Geburtstag von Filou gings 2007 wieder für eine Woche ins Tessin, diesmal nach Contra und ins Verzascatal.

Die Kamelien und Mimosen blühten in voller Pracht. Pittoreske Dörfer gab es zu sehen. Über viele Treppen wanderten wir zu den Aussichtspunkten und oft begleitete uns die rauschende Verzasca.
     

 

März 2004

Im März 2004 gab es gleich zwei Geburtstage zu feiern: Zuerst den von Werner und einige Tage darauf, am 18.3. wurde Filou 5-jährig. Dies feierten wir im sonnigen Tessin in Brione.

Im Schneesturm sind wir angekommen und haben mit Mühe und Not noch den letzten Kilometer ohne Schneeketten geschafft: 30 cm Neuschnee...und das im März im Tessin. Doch zwei Tage später war der Spuk wieder vorbei und es meldete sich der Frühling.
Nun konnten wir wieder in der Sonne sitzen, mit Filou spielen und ihm ein Geburtstagsguetzli geben.
Wir unternahmen schöne Ausflüge in die Seitentäger (hier an der Maggia) und hoch hinaus auf die Berge (Cardada).

zurück zur Ferien-Übersicht